By 6. Juni 2013 5 Comments Read More →

Blogger Relations Teil 1 – Was will Bricktopia? Was interessiert das Team?

Liebe PR-Abteilungen, Community Manager, Produktverantwortliche … und …
vor allem: Liebe Bricktopia-Insider, sonstigen Blog-Leser, AFOLs und andere LEGO-Fans!

Seit dem Start von Bricktopia im Januar 2013 haben wir kontinuierlich neue LeserInnen im Blog, Fans auf Facebook, Follower für unseren Twitter-Account @Bricktopia und sogar einige Nutzer für unsere google+ Seite gewinnen und begeistern können.

Dieser, nennen wir es mal Erfolg, hat es auch mit sich gebracht, dass wir zunehmend Anfragen von Unternehmen, deren PR-Agenturen oder direkt von Community- und Produkt-Managern bekommen, die uns um eine Stellungnahme zu einer Marketingaktion bitten, Informationen zu ihren Produkten oder eben diese selber zusenden wollen, in der Hoffnung, dass wir eine (positive) Rezension darüber schreiben. Das finden wir großartig und bestätigt uns (auch) in dem, was wir tun. Aufmerksame LeserInnen haben nun sicherlich das (auch) im vorigen Satz bemerkt.

Um es hier noch einmal deutlich zu kommunizieren: Obwohl wir uns über solche Anfragen sehr freuen und die Kommunikation mit diesen Gruppierungen im Sinne eines erfolgreichen Blogs (Stichwort: Blogger Relations) schätzen, ist dies doch nicht der Grund, warum wir Bricktopia betreiben. Bricktopia lebt von unserer Leidenschaft für primär LEGO und die Liebe zu diesem Hobby und der dazu gehörenden Community (in Deutschland, aber natürlich auch weltweit). Wir bloggen über Zeug, das wir cool finden, stellen MOCs vor, die unsere Aufmerksamkeit erregt haben, führen Interviews mit bekannten und unbekannten Mitgliedern der Community etc. pp.

Es ist nun eigentlich -bzw. sollte sein- eine Selbstverständlichkeit, dass Kommunikation auf Augenhöhe stattfindet. Ihr, liebe Unternehmen und Agenturen, wollt ja etwas von uns. Ich will hier keine Blogger vs. Journalisten Diskussion lostreten (obwohl das ja immer wieder spannend ist), aber ich möchte euch noch einmal deutlich machen, dass ihr eben auch Arbeit in die Beziehung zu Bloggern investieren müsst. Genau so, wie ihr es auch mit Print-Journalisten machen müsst, die ihr für ein Event, eine Reise, ein Produkt gewinnen wollt.

Der PR-Blogger und das wildcard blog haben aus meiner Sicht jeweils gute und grundlegende Artikel zum Thema Blogger Relations geschrieben, die ich der Einfachheit halber verlinkt habe. Bitte nehmt euch also die Zeit und lest zumindest diese Artikel, bevor ihr uns mit Anfragen kontaktiert. Wir sind sehr daran interessiert, mit euch zusammen zu arbeiten, aber wir sind eben keine billige Linkschleuder oder irgendwelche Hinterzimmer-Nerds, die mal schnell ein Produkt-Review schreiben werden und sich freuen, kostenlos für ein Unternehmen oder eine Marke tätig geworden zu sein.

Anfragen nehmen wir gerne entgegen. Da wir ein Team aus mehreren Autoren sind, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es mind. eine/n von uns auch interessieren wird, was ihr anzubieten habt.

Twitter: @Bricktopia
E-Mail: hallo (AT) bricktopia (DOT) de

POSTSENDUNGEN bitte an:

Bricktopia
Anna-Louisa-Karsch-Str. 5
10178 Berlin
Germany

Wir freuen uns auf Post!

About the Author:

Olivers Begeisterung für LEGO® ist seit der Kindheit quasi ungebrochen. Mit Bricktopia hat er sich eine Plattform geschaffen, um seine Leidenschaft mit anderen deutschsprachigen AFOL zu teilen. Erfahrt mehr über Bricktopia und über Oliver auf Facebook!

5 Comments on "Blogger Relations Teil 1 – Was will Bricktopia? Was interessiert das Team?"

Trackback | Comments RSS Feed

  1. Hallo Tom, als Verantwortliche für die Blogger Relations bei wildcard Communications möchte ich mich gerne erst vorstellen, Dir sehr für die Erwähnung und Empfehlung per Link danken und – last but not least, hier wie auch bei uns im http://www.wildcard-blog.de zum weiteren, regen Austausch einladen.
    Mein 6-jähriger Sohnemann hat übrigens seit Weihnachten den LEGO StarWars Rausch: Interceptor checked, Sternenzerstörer checked, xWing Fighter checked, Tie Fighter checked, Millenium Falke checked. Wenn ihr also mal einen Nachwuchsadvokaten sucht, ich hätte da einen Kleinen zu Hause sitzen … >;)
    Viele sonnige Grüße
    Ira

    • Oliver sagt:

      Hallo Ira,

      natürlich freuen wir uns sehr, dass euch die Erwähnung gefällt (ist ja auch ein guter und vor allem aktueller Artikel), allerdings muss ich mich wirklich fragen, wie Du auf TOM kommst? Sowohl auf FB, Twitter als auch hier im Blog. Bei uns gibt es keinen Tom. Insofern bin ich doch arg verwundert. Einzige Erklärung ist, dass Du irrtümlich QTom (GmbH) irgendwie missverstanden hast?!

      In jedem Fall ist es toll, dass sich Dein Sohn auch für LEGO interessiert und Du bereits als Bricktopia-Insider Deine Unterstützung auf Facebook zum Ausdruck gebracht hast. Vielen Dank!

      Oliver (nicht Tom) ;)

      • Grins -ich hab mich hier auf dem fitzeligen Handydisplay tatsächlich verguckt – in Tom, dachte ich. Aber QTom war’s. Tut mir leid, wollte Dir nicht auf den Schlips treten. Vermutlich hat mein Mann recht – ich brauche eine Brille. *seufz* – sonst kann ich irgendwann die LEGO Baupläne mit Sohnemann nicht mehr studieren. Nicht, dass er meine Hilfe bräuchte… ;) Ich hoffe, Du verzeihst meinen Lapsus. auf FB hab ich’s schon berichtigt.
        LG Ira

  2. Lieber Oliver – und nicht Tom (Aaaergh, entschuldige!!!), als Verantwortliche für die Blogger Relations bei wildcard Communications möchte ich mich gerne hier vorstellen, Dir sehr für die Erwähnung und Empfehlung per Link danken und – last but not least, hier wie auch bei uns im http://www.wildcard-blog.de zum weiteren, regen Austausch einladen.
    Mein 6-jähriger Sohnemann hat übrigens seit Weihnachten den LEGO StarWars Rausch: Interceptor checked, Sternenzerstörer checked, xWing Fighter checked, Tie Fighter checked, Millenium Falke checked. Wenn ihr also mal einen Nachwuchsadvokaten sucht, ich hätte da einen Kleinen zu Hause sitzen … >;)
    Viele sonnige Grüße
    Ira

Post a Comment