By 18. März 2013 0 Comments Read More →

Erste LEGO® Fabrik in China

TLG kündigte vorhin an, dass die erste LEGO® Fabrik in China gebaut wird. Vielleicht wundert es den einen oder anderen, dass die bunten Plastikbausteine nicht in China produziert werden. Momentan betreibt die Firma vier Produktionsstätten: in Mexiko, der Tschechischen Republik, in Ungarn und natürlich in Dänemark. Bisher wurden zwar schon öfters vor allem bei den Sammelfiguren Qualitätsunterschiede bemerkt, doch auch bei Sets aus der Superheroes-Reihe, wie Huw von Brickset hier bemerkt. Vermutlich werden diese Minifiguren von einem Subunternehmen in China produziert, jedenfalls gibt es bis dato keinen „offiziellen“ Produktionsstandort in der Volksrepublik.

Das soll sich nun ändern. 2014 soll der Bau der Anlage beginnen, bis 2017 soll sie voll funktionsfähig sein. Der Bau der Fabrik wird in Jiaxing erfolgen, eine Stadt mit 5 Millionen Einwohnern an der Ostküste Chinas. Diese ist auf die Textilindustrie spezialisiert, doch auch viele transnationale Unternehmen haben sich dort niedergelassen. Da brummt es sicherlich nur so vor amerikanischen Auslandsdirektinvestitionen. Die Stadt Jianxing befindet sich 100 Kilometer südlich von Shanghai. Senior Vice President Michael McNulty versichert, dass die hohen Firmenstandards sowohl für die Produktion als auch für die Mitarbeiter in China beibehalten werden.

Diese Fabrik soll der Erschließung des asiatischen Markts dienen. Durch das Wachstum Chinas, der Tiger- und Drachenstaaten wächst auch der asiatische Spielzeugmarkt. Kein Wunder also, dass LEGO ihren Absatz in Asien durch lokalen Standort erhöhen möchte. Die dort hergestellten Produkte sollen ausschließlich für Asien gedacht sein. Damit ist es nicht mehr nötig für TLG, von anderen Produktionsstätten nach China zu importieren. Europa und Amerika werden nach wie vor von den bisherigen Standorten bedient, wir sollten also keine Made in China-Sets erwarten – bis auf die Sammelfiguren. Im Großen und Ganzen ändert sich für uns Europäer nichts.

Bis 2017 sollen 80% der Produkte für den asiatischen Markt in China produziert werden können, 2000 Mitarbeiter sollen in Jianxing für LEGO arbeiten. LEGO besagt, dass die Investitionen sich auf eine dreistellige Millionenzahl belaufen, genauere Angaben sind nicht bekannt.

Zur offziellen Pressemitteilung auf englisch geht’s hier entlang.

 

About the Author:

Berliner, Blogger, Star Wars und LEGO-Fan, Hobby-Fotograf. Zu finden auf twitter, flickr, oder nachts in Berliner Kneipen.

Post a Comment