Neue LEGO® Magnetfiguren mit Rückenplatten

LEGO®s Magnetfiguren hatten es noch nie leicht. Als alles 2005 begann hat LEGO® die Figuren am Torso zugeklebt und Magnete in die Beine und Torso getan, welche aber leicht für Amerikaner zu entfernen waren, die dann sofort LEGO® verklagen wollten wegen der unsicheren Befestigung. Gegen 2008 hat man den Figuren nur auf einen neuen 2×4 Stein gesteckt, welcher einen Magnet in sich hatte und mit Schrauben an der Rückseite schwer zu öffnen war. Dies gefiel aber Lucasfilm nicht, die sahen, dass viele Leute mit dem Kauf von großen und teuren Sets warteten, da viele der beliebten und teuren Figuren in Magnetsets getan wurden. Daraufhin musste LEGO® nun die Figuren im Torso und mit den Basis Steinen verkleben, was zu einer starken Abnahme von Magnetfiguren Verkäufen führte und einer drastischen Verkleinerung der Reihe. Was auch immer nun Grund dazu gab die Figuren zu verändern, LEGO® scheint zumindest Vertrauen in ein profitables Geschäft zu haben.

Eine Wand von Magneten in einen Geschäft in Budapest (Quelle: Facebook)

Eine Wand von Magneten in einen Geschäft in Budapest (Quelle: Facebook)

Erste Sichtungen der Figuren waren Ende März auf Ebay. Ein Verkäufer bot verschiedene dieser neuartigen Figuren an. Die Facebook Seite eines Spielwarengeschäfts in Budapest postete Bilder von noch mehr Figuren und seit einigen Tagen bietet der LEGO® online Shop eine Auswahl von Figuren an.

Auf dem S@H kosten die Figuren 5,99€. Laut Beschreibung sind alle Figuren mit der dekorativen Basisplatte verbunden. Da noch niemand sich traute eine dieser Figuren zu kaufen und zu zersetzen fragte ich den LEGO® Kundenservice an, der mir mitteilte, dass die Figuren mit Industriekleber an der Platte befestigt sind, welcher schwer zu entfernen wäre ohne Beschädigung an der Figur zu verursachen. Ich gehe aber mal davon aus, dass LEGO® den selben Kleber wie bei den 2010er Magnetfiguren benutzt, welcher mit kochenden Wasser zu entfernen ist. Laut Kundenservice ist die Figur nicht nur im Torso sondern auch am Hals, Helm und Cape verklebt, was es erschweren dürfte den Kleber zu lösen ohne das Plastik zu verformen.

 

Die Magnete von Boba Fett, Superman und Frodo Beutlin

Die Magnete von Boba Fett, Superman und Frodo Beutlin

Folgende Magnetfiguren sind im S@H erhältlich:

Darth Vader

Chewbacca

Stormtrooper

Boba Fett

Yoda (The Clone Wars)

Superman (Comic)

Batman (schwarzer Anzug)

Frodo Beutlin (grünes Cape)

Bilbo Beutlin

 

Folgende Magnetfiguren sind in Geschäften und auf Ebay gesichtet worden:

Darth Maul

Han Solo (braune Hose)

Luke Skywalker (Farmer)

Prinzessin Leia

Iron Man Mark 6

 

Gute Nacht, süßer Prinz.

Gute Nacht, süßer Prinz.

About the Author:

Navy Trooper Fenson ist ehemaliger Co-Administrator von Imperiumdersteine und Fan von Action und Kriegsfilmen, Sci-Fi/Fantasy Geschichten, Killerspielen, Kult-Comedy Serien, Superhelden, Nicholas Cage und "Anna und die Liebe".

5 Comments on "Neue LEGO® Magnetfiguren mit Rückenplatten"

Trackback | Comments RSS Feed

  1. Coatilex sagt:

    Leider sind die „neuen“ Magneten NICHT geklebt. Mit heißem Wasser kommt man hier nicht weiter, sondern richten im Zweifelsfall nur Schaden an.
    Die Figuren sind mit einem Metallstift mit der Magnetplatte verbunden. So ähnlich wie die Stifte in den Köpfen der Schlüsselanhänger, nur dicker und länger.

    Spurlos bekommt man die Figuren also gar nicht mehr ab. Wenn man sie nur für Kinder zum Spielen will, kann man den Metallstift mit einem großen Seitenschneider oder einer Kombizange abknipsen und dann den Metallstummel glatt schmirgeln. Das gibt natürlich Schmirgelspuren, auch wenn man vorsichtig ist. Außerdem hat die Figur am Ende einen Metallpunkt in der Mitte des Rückens.

    Fazit: Für Sammler komplett ungeeignet.

    • Oliver sagt:

      Hej! Vielen Dank für den Hinweis. Dieser Beitrag hier dreht sich ja tatsächlich auch um die älteren Magneten, bei denen die beschriebene Methode noch funktioniert. Ich nehme das aber gern mit auf und mache einen Edit. Hast Du ggf. ein paar Fotos neuerer Magnetsteine, die Du uns zur Verfügung stellen willst? Dann ist der Hinweis noch etwas prominenter. VG, Oliver

  2. Matti sagt:

    Ich habe mir zwei dieser neues Magneten gekauft und sie bis auf dem Metallstift schon von den Figuren lösen können. Lieder komme ich an diesem Punkt nicht weiter :(

    • Oliver sagt:

      Vielen Dank für den Link. Wir starten in Kürze eine Reihe, bei der es um „LEGO Investing“, also das mögliche Geldverdienen mit LEGO geht. Da werden einige der „Magnet-Sammelfiguren“ auch eine Rolle spielen.

Post a Comment