Schwarzmarkt der Plastikgewehre

Soldat mit Brickarms Waffen

Soldat mit Brickarms Waffen

Jeder weiß, dass LEGO kein Kriegsspielzeug herstellt. Nun ja, Konflikt ist trotzdem in fast jeder Reihe vorhanden wie in Legends of Chima, wo Stämme von Tiermenschen einander mit Schwertern, Keulen und Panzern bekriegen, Western, mit den klassischen Cowboys und Indianer, über Indiana Jones, wo Nazis und Kommunisten in weniger historisch akkuraten Uniformen Schätze stehlen wollen, bis hin zum offen damit umgehenden Star Wars. Doch wenn die Kinder zu Teenagern werden und sich für andere Geschichten interessieren, oder man als Erwachsener auf die Idee kommt eine schöne Szene aus seinem Lieblings-Actionfilm nachzubauen, dann kommt man nicht mehr leicht mit den existierenden LEGO Teilen hin. Panzer und Kriegsmaschinerie stellen da kein großes Problem dar, Steine in grau und grün sind ja so leicht zu bekommen wie jede andere Farbe und Raupenketten gibt es sogar in zwei Größen, je nach Geschmack, aber Gewehre und Pistolen sind eine richtige Seltenheit.

Für die Western Reihen gab es Revolver und Gewehre, welche aber schon nach den Vierziger Jahren nicht mehr aussehen wie etwas, das Soldaten der Zeit benutzen würden. Star Wars bekam 2007 ein eigenes Teil für seine Sci-Fi Blaster, welches je nach Bedarf in drei Größen kommt, aber auch nicht zu stark echten Schusswaffen ähnelt. Die modernste Waffe dürfte wohl dank Batman ein Maschinengewehr sein, welches sehr stark an die Maschinengewehre der Prohibitionsära-Gangster angelehnt ist. Wenn man eine Liebe fürs Detail hat, dann muss man also auf eine andere Marke ausweichen. Aber wo kann man denn nur einen akzeptablen Ersatz herkriegen, ohne den Konkurrenten wie Megabloks und Hasbro das Geld zu geben?

Verschiedene Brickarms Waffen

Verschiedene Brickarms Waffen

Viele Fans sahen darin eine Möglichkeit selbst Geld zu verdienen und verkaufen kleine Versionen der verschiedensten Waffen in Internetshops und auf Messen. Brickarms war der Vorreiter und begann mit dem Verkauf von ein paar Pistolen und vier Gewehren der Moderne: AK-47, M4, MP40 und der Thompson; Passend für den zweiten Weltkrieg und den „War on Terror“. Heute ist Brickarms weiterhin der Bekannteste dieser Verkäufer und vergrößerte seine Produktpalette um detailliertere Western-Gewehre und Revolver, ganz altmodische Musketen für Revolutionäre und Piraten, Science-Fiction Blaster aus Videospielen und Filmen wie Halo, Gears of War und Aliens und natürlich immer mehr modernen Waffen, die man leicht wieder erkennen kann in Schwarzenegger Actionfilmen und Grand Theft Auto. Als klar wurde, dass zu den Waffen auch noch passend realitätsnahe Soldaten nicht fehlen dürfen, expandierte man weiter zu Helmen und Custom Figuren.

Blaster von The Little Arms Shop

Blaster von The Little Arms Shop

Andere Händler, wie BrickWarriors und Brickforge verkaufen ihre eigenen Teile, manche auch basierend auf den selben Vorlagen wie Brickarms, wo man sich dann selbst entscheiden kann welche Version besser zu seinen Minifiguren passt. Anbieter wie The Little Arms Shop wählen aber auch den dritten Weg und verkaufen ausschließlich Star Wars Blaster als der einzige Anbieter, für diejenigen, die unzufrieden mit Lautsprechern und LEGOs Standard Form sind.

Seite aus der britischen Zeitung "The Sun"

Seite aus der britischen Zeitung „The Sun“

Brickarms kam auch 2008 in mehrere Zeitungen, wo Journalisten die Custom-Figuren kritisierten und sich über die Glorifizierung von Terroristen und Nazis aufregten und welche Konsequenzen solch ein Spielzeug für Kinder hätte. Ignoriert wurde dabei aber, wie alle Custom Waffen nur durch Internet und Verkaufsständen auf LEGO Messen erhältlich sind, was bedeutet, dass Kinder sowieso nicht die Möglichkeiten haben über diese Produkte in einen Spielzeugladen zu stolpern. Ganz zu schweigen davon, dass die Preise pro Figur schon bei über 10€ liegen und die meisten Custom Figuren auch ungeeignet zum Spielen sind, dank der Decals, welche bei unvorsichtigem Spielen leicht zerstört werden.

About the Author:

Navy Trooper Fenson ist ehemaliger Co-Administrator von Imperiumdersteine und Fan von Action und Kriegsfilmen, Sci-Fi/Fantasy Geschichten, Killerspielen, Kult-Comedy Serien, Superhelden, Nicholas Cage und "Anna und die Liebe".

Post a Comment